persönliches

Schon als Kind liebte ich Märchen, Legenden und Lebensgeschichten. Bis heute zieht sich das durch mein Leben. Wie von selbst und irgendwie unbemerkt wurde daraus ein Strom, der mich ins Mutter- Lehrerin- TherapeutinSein führte.

 

Die Fragen, Erlebnisse, Sorgen, Schmerzen, die ein Mensch mitbringt in den Raum, lassen von Mal zu Mal ein Bild entstehen. Es bildet sich, verändert sich, gerät in Bewegung, bekommt Farbe, Kontur. Manchmal ist es eher eine Stimmung, eine Empfindung. So verschieden die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Bewegungsbilder, die Klänge, die Empfindungen, die Erlebnisse und auch die sogenannten "Ergebnisse". Menschen in und durch diese Räume zu begleiten, erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit!